MUSINK 2018

Travis Barker’s MUSINK, präsentiert von KROQ, das größte Tattoo und Musik Festival in Amerika toppte in diesem Jahr mit 23.000 Besuchern die vergangenen Jahre. Mit hunderten weltrenomierten Tätovierkünstlern, musikalischen Performanzen von Rock, Punk und HipHop Künstlern und der Low ‘N’ Slow Car Show war das 3-tägige Festival in diesem Jahr das größte in seiner Geschichte.

Der Samstag bestach mit musikalischen Akts wie blink 182, Good Charlotte, The Interrupters und Lil Aaron und war mit 12,000 Besuchern ausverkauft. Zwischen den Sets von The Interrupters und Good Charlotte wurde auch in diesem Jahr die Miss MUSINK gekrönt.

Und wenn es im Hangar nicht schon bei den Interrupters voll war, so wurde es vor der Bühne bei Good Charlotte richtig eng.

Die Punk Rock Band spielte vor allem ältere Hits wie Little Things, My Bloody Valentine, Riot Girl, Lifestyles of the Rich And Famous und I Just Wanna Live. Bei The River bekamen sie zudem Unterstützung von Brandon Saller von Atreyu, der die Parts, die im Original von M.Shadows von Avenged Sevenfold gesungen werden, übernahm.

blink 182 schlossen den Tag mit ihrem energiegeladenen Set ab.  Die Band spielte Fan-Favouriten wie Stay Together For the Kids, All the Small Things, The Rock Show,  What’s My Age Again?, Josie und First Date.

Der Sonntag war musikalisch geprägt von Hip Hop Acts wie Lil Yachty, Machine Gun Kelley, Wifisfuneral und The Fever 333 mit Travis Barker am Schlagzeug. Die Besucherzahl war deutlich geringer als am Samstag, was aber den Enthusiamus der Menge nicht wesentlich beeinflusst. Besonders als Machine Gun Kelly die Bühne betrat, wurde die Performanz des Rappers aus Ohio außerordentlich gefeiert.

Auch wurde am Sonntag wieder die besten Tattoos ausgezeichnet. Die besten Tattos in den Kategorien, Musik, Front-Back, Arm/Bein und Schriftzug wurden jeweils mit Gutscheinen und Tattoo Nachbehandlungsutensilien ausgezeichnet.

 

Hier ein Rückblick  zu MUSINK 2017.

 

Advertisements

Tour and Backstage Stories