Category Archives: News

EMP Persistence Tour 2018


MAD Tourbooking präsentiert die Persistence Tour 2018. In diesem Jahre mit Headliners Madball und Hatebreed. Ergänzt wird das Lineup durch TERROR, POWER TRIP, BORN FROM PAIN, BROKEN TEETH und INSANITY ALERT. Tickets gibt es auf persistencetour.de/

Continue reading EMP Persistence Tour 2018

Advertisements

Gabriel Medina gewinnt die Meo Ripcurl Pro Portugal

Credit: © WSL /Poullenot

Gabriel Medina (BRA) hat die MEO Rip Curl Pro Portugal, Stop Nr. 10 der World Surf League (WSL) Championship Tour (CT) gewonnen. Im Finale besiegte er Julian Wilson (AUS), ein Rematch des 2012 MEO Rip Curl Pro Portugal Finale. Es ist der zweite Sieg in Folge, nachdem Medina vor 10 Tagen schon die Quiksilver Pro in Frankreich gewonnen hatte.

Vor diesen zwei Events lag Gabriel Medina auf Platz 8 der Weltrangliste, mit seinen zwei Siegen trennen ihn nur noch 3100 Punkte vom Weltranlisten Ersten John John Florence (HAW). Mit diesem Ergebnis ist das Rennen um den Weltmeistertitel wieder offen, denn sollte Florence es nicht bis ins Finale des letzten Wettbewerbs, den Billabong Pipe Masters, schaffen, hat Gabriel Medina die Chance sich seinen zweiten Weltmeistertitel zu holen.

“Bis jetzt habe ich nicht an den Weltmeistertitel gedacht,” sagte Medina in seinem Post Heat Interview. “Aber jetzt denke ich schon an den Titel. John John Florence hat den Vorteil, dass er mehr Punkte hat als ich, aber alles ist möglich. Ich will unbedingt die Pipe Masters surfen, ich liebe diese Welle und ich hatte bisher immer gute Ergebnisse, nichts ist unmöglich!”

Continue reading Gabriel Medina gewinnt die Meo Ripcurl Pro Portugal

Carissa Moore und Gabriel Medina sind die Sieger der 2017 Roxy und Quiksilver Pro France

Credit: © WSL/ Poullenot

Gabriel Medina (BRA) und Carissa Moore (HAW) haben die Quiksilver und Roxy Pro France, der 9. Stop der World Surf League (WSL) Championship Tour (CT), gewonnen.

2014 WSL Champion Medina besiegte auf seinem Weg ins Finale, Joel Parkinson (AUS) im Viertelfinale und John John Florence (HAW) im Halbfinale. Im Finale konnte er sich den dritten Sieg der Quiksilver Pro France in perfekten Konditionen in La Graviere gegen Sebastian Zietz (HAW) sichern.

3 X WSL Champion Moore konnte in dieseme Jahr ihren Titel der Roxy Pro France verteidigen und besiegte im Finale Lakey Peterson (USA). Dies ist der 1. Sieg in 2017 für Moore und bringt sie zurück ins Rennen um den Weltmeistertitel.
Continue reading Carissa Moore und Gabriel Medina sind die Sieger der 2017 Roxy und Quiksilver Pro France

Silvana Lima und Filipe Toledo gewinnen die Swatch und Hurley Pro 2017


Filipe Toledo (BRA) und Silvana Lima (BRA) haben die Hurley Pro und Swatch Pro in Trestles/Kalifornien bei 1 – 1.2 m grossen Wellen gewonnen. Silvana Lima besiegte im Finale Keely Andrew (AUS) im 7. Stop der World Surf League (WSL) Championship Tour (CT) der Frauen. Filipe Toledo setzte sich im Finale gegen Weltranglisten Ersten Jordy Smith (ZAF) durch.

Toledo zeigte spektakuläre Leistungen mit kraftvollen Turns und Big Airs im Verlaufe des ganzen Wettbewerbs. Für den 22 jährigen Brasilianer, der auf dem Weg ins Finale 2016 WSL Champion John John Florence im Halbfinale und Kanoa Igarashi (USA) im Viertelfinale besiegte, ist dies der 2. Sieg in dieser Saison.

Filipe Toledo ist nun der einzige Surfer, der 2 Siege in dieser Saison für sich beanspruchen kann und rückt auf Platz 7 der Weltrangliste vor. Obwohl Jordy Smith seinen Hurley Pro Titel aus dem verganen Jahr nicht verteidigen konnte, erhält ihm der 2. Platz die Spitzenpositionen der Weltrangliste. Er sitzt damit 2,450 Punkte vor Nr. 2 John John Florence und 8,650 Punkte vor Nr. 3 Julian Wilson.

Das Finale der Swatch Pro der Frauen wurde durch die Leistung von Silvana Lima dominiert, mit 8.67 und 8.93 brachte sie Andrew in Bedrängnis, die ihr bestes gab, aber kein Ergebnis über 6.0 bekam, und somit Silvana Lima den 2017 Swatch Pro brachte.
Continue reading Silvana Lima und Filipe Toledo gewinnen die Swatch und Hurley Pro 2017

Never Say Die! Tour 2017

Avocado Booking schickt mit der diesjährigen Impericon Never Say Die! Tour erneut Heavy Music Highlights auf Europa Tour. Mit Headlinern Emmure, Chelsea Grin und Deez Nuts und Newcomern SWORN IN, KUBLAI KHAN, POLARIS und LORNA SHORE bietet die diesjährige Impericon Never Say Die! für jeden etwas.

Tickets gibt es ab 30 Euro auf www.impericon.com.

Tour Daten:
02.11. Hamburg (D) Grünspan
03.11. Wiesbaden (D) Schlachthof
04.11. Brugges (B) Entreepot
05.11. London (UK) Electric Ballroom
06.11. Manchester (UK) Club Academy
07.11. Glasgow (UK) Garage
08.11. Cardiff (UK) Tramshed
09.11. Haarlem (NL) Patronaat
10.11. Berlin (D) SO36
11.11. Wroclaw (PL) Zaklęte Rewiry
12.11. Prag (CZ) Storm Club
13.11. Budapest (HU) Dürer Kert
14.11. Wien (A) Arena
15.11. Bologna (I) Zona Roveri
16.11. München (D) Backstage
17.11. Pratteln (CH) Z7
18.11. Lyon (F) MJC O Totem
19.11. Barcelona (E) Razzmatazz
20.11. Madrid (E) Caracol
22.11. Savigny le Temple (F) L’Empreinte
23.11. Saarbrücken (D) Garage
24.11. Leipzig (D) Werk 2
25.11. Köln (D) Essigfabrik

Punk ‘N Brew Craft Beer & Music Festival

Am 28. Oktober findet am Bolsa Chica State Beach in Huntington Beach, CA zum ersten mal das Present Punk ‘N Brew Craft Beer & Music Festival statt. Das musikalische Line-up wird angeführt von NOFX und Bad Religion, mit Unterstützung von Me First And The Gimme Gimmes, Goldfinger, Strung Out, Ignite, The Dickies, D.I.

Das Festival, das von NOFX Frontman Fat Mike gegründet wurde, vereint Punk Rock Musik und regionales Craft Beer.

Tickets für gibt es auf Punk ‘N Brew Craft Beer & Music Festival. Preise starten bei $49 für General Admission. Informationen über VIP Tickets gibt es auf www.PunkInDrublicFest.com.

Besucher kommen in den Genuss von Bierverköstigungen zwischen 13 bis 16 Uhr mit einer Auswahl von über 100 Craft Beer Sorten. Das Festival ist aufgrund der Bierverköstigung nur für Besucher ab 21 Jahren.

Hier sind die Punk In Drublic Craft Beer & Music Festival Daten:
September 16 – Tacoma, WA – America’s Car Museum
September 17 – Boise, ID – Ford Idaho Center Amphitheater
Oktober 14 – Concord, CA – Concord Pavilion
Oktober 15 – Sacramento, CA – Papa Murphy’s Park at Cal Expo
Oktober 21 – Phoenix, AZ – Fear Farm Festival Grounds
Oktober 28 – Huntington Beach, CA – Punk ‘N Brew at SeaLegs Live At Bolsa Chica State Beach

Life is Beautiful Festival 2017

Das 2017 Life Is Beautiful Music & Arts Festival ist ein Rock, Indie, Hip Hop und Electronic Festival und wird in diesem Jahr am Wochenende vom 22. – 24. September in Downtown Las Vegas statt finden. Das Line-up wird angeführt von Headlinern Gorillaz, Lorde, Chance The Rapper, The xx, blink-182 and Muse. Weitere Bands sind MGMT, Pretty Lights, Slightly Stoopid, HAIM, De La Soul, Big Gigantic, The Revivalists ud viele mehr. Neben der musikalischen Unterhalten wird es auch Komedie und Kunstausstellungen geben.

Es werden ca. 120.000 Fans erwartet. Tickets für dieses einmalige Festival gibt es auf https://lifeisbeautiful.com

Julian Wilson gewinnt Billabong Tahiti Pro


Credit: © WSL / Poullenot

Julian Wilson (AUS) hat die Billabong Pro Tahiti, der 7. Stop der 2017 World Surf League (WSL) Championship Tour (CT), gewonnen. Im Finale besiegte er den 2014 Weltmeister Gabriel Medina (BRA). Dies ist der 3. Sieg auf der Championship Tour für Wilson und sein bisher bestes Ergebnis in Tahiti. Mit diesem Sieg steigt der Australier auf Platz 5 der Weltrangliste und ist nun ein ernst zu nehmender Kontrahent im Rennen um den Weltmeistertitel 2017.

Im Finale kämpften Medina und Wilson um den Sieg. Der Brasilianer ging früh in Führung mit einer Gesamtzahle von 17.87 und brachte Wilson in Bedrängnis. Jedoch konnte Wilson in den letzten Minuten mit zwei nahezu perfekten Wellen 9.23 und 9.73 kontern und sich so den Sieg sichern.

Für Medina ist dies das beste Ergebnis in dieser Saison und sitzt nun auf Platz 7 der Weltrangliste. Für Jordy Smith (ZAF), der im Halbfinale von Julian Wilson besiegt wurde, ist der 3. Platz nicht nur sein bisher bestes Ergebnis is Tahiti, sondern auch Platz 1 der Weltrangliste und somit das gelbe Trikot. Zuvor hatte Smith John John Florence im Viertelfinale besiegt und sich somit die Spitzenposition gesichert. Florence bleibt weiterhin auf Platz 2 mit 950 Punkten Abstand zu Smith.

Credit: © WSL / Cestari

John John Florence wurde zudem mit dem Andy Irons Most Committed Performance Award für seine Leistung in Tahiti ausgezeichnet. Florence bekommt diese Auszeichnung, nach 2013, nun zum zweiten mal, sie wird jedes Jahr an den Surfer vergeben der mit am meisten heraus sticht bei dem Wettbewerb. Preisträger sin u.a. Kelly Slater (2016), C.J. Hobgood (2015), Owen Wright (2014), Ricardo dos Santos (2012) und Jeremy Flores (2011).

Continue reading Julian Wilson gewinnt Billabong Tahiti Pro

Sage Erickson und Kanoa Igarashi gewinnen die VANS US Open Of Surfing

Sage Erickson (USA) und Kanoa Igarashi (USA) haben die Vans US Open of Surfing in Huntington Beach gewonnen. Vor tausenden von begeisterten Surffans holte sich Erickson den Sieg des 6. Events der World Surf League (WSL) Championship Tour (CT) und Igarashi der Men’s Qualifying Series (QS) 10,000.

Im Finale besiegte Erickson die 2016 Event Siegerin Tatiana Weston-Webb (HAW). Für die 26 jährige ist dies ihr erster Sieg auf der Championship Tour und bringt sie auf Platy 6 der Weltrangliste.

Mit ihrem 2. Platz steigt Weston-Webb auf Platyz 8 der Weltranliste und liegt damit einen Platz vor der 3-fachen Weltmeisterin Carissa Moore (HAW).

Auf ihrem Weg ins Finale besigte Erickson Courtney Conlogue (USA), Sally Fitzgibbons (AUS) und Moore.

Kanoa Igarashi aus Huntington Beach konnte seinen Heimvorteil und den Support der Zuschauer für sich nutzen und sich im Finale gegen Tomas Hermes (BRA) durchsetzen.

The 19-year-old was beside himself as his friends and family rushed in the water to the crowd’s deafening applause for his first-ever Vans US Open of Surfing QS 10,000 win.
Continue reading Sage Erickson und Kanoa Igarashi gewinnen die VANS US Open Of Surfing

Reload Festival 2017

Das Reload Festival findet in diesem Jahr am Wochenende vom 25. bis 26. August in Sullingen statt. An zwei Tagen bekommen Fans die volle Ladung in Sachen Metal, Hardcore und Punk. Dieses Jahr werden unter anderem Amon Amarth, Black Label Society, Anti-Flag, Terror, Caliban und Whitechapel den Moshpit zum Kochen bringen.

„Wir halten an unserer Devise fest, den Besuchern so viel Festival wie möglich zu bieten, ohne das besondere Reload-Erlebnis zu verwässern. Konkret heißt das, dass wir unsere Mischung aus internationalen und nationalen Größen sowie Newcomern, die in entspannter Atmosphäre auftreten, beibehalten.“, erklärt Geschäftsführer André Jürgens.
Diese Familiarität zeichnet das Reload aus: Eine Bühne für alle Bands und Camping am Fahrzeug für alle Wochenendbesucher – beste Bedingungen für ein entspanntes Festivalerlebnis sind gegeben. Für das leibliche Wohl ist mit einer großen Auswahl an Speisen und Getränken für alle Geschmäcker natürlich gesorgt.

Zusätzlich zum musikalischen Programm kann man gegen eine kleine Gebühr das nahegelegene Freibad nutzen, wohltätige Organisationen wie Skateaid, Sea Shepherd oder die Wacken Foundation informieren über ihre Arbeitt. Zusätzlich findet am 24. August die offizielle Warm-Up-Night mit While She Sleeps, Rogers, First Blood, Antillectual und As We Arise statt.

Tickets gibt es auf http://reload-festival.de/