US OPEN OF SURFING 2013 – Winner

Die 2013 VANS US OPEN OF SURFING haben ihre Gewinner gekrönt. Herzlichen Glückwunsch an Alejo Muniz und Carrissa Moore.

Image

9 Tage lang wurde Huntington Beach zum Mittelpunkt der Surf Sports. Neben dem Prime Event der Männer, fanden in diesen Tagen auch der 6. Stop der World Championship Tour der Frauen und die Junior Events für Jungs und Mädchen unter 20 statt.

Finalist_Final_lo

Im Finale der Männer konnte sich der Brasilianer Alejo Muniz gegen den 19. jährigen Kalifornier Kolohe Andino durchsetzen und sich über den ersten Platz dieses Prime Events und 100.000 US-Dollar freuen.

“Ich bin so glücklich, ich kann es nicht glauben”, sagte Muniz. “Der heutige Tag ist der vierte Todestag meines Großvaters und ich möchte ihm diesen Sieg widmen. Das ist der größte Sieg in meiner Karriere und ich habe noch nie vor so vielen Menschen gesurft.“ Mit diesem Sieg hat sich der Brasilianer wichtige Punkte für die Qualifikation der World Championship Tour geholt und befindet sich nun auf Platz 15 der Weltrangliste.

Der aus San Clemente stammende Kolohe Andino, der den letztjährigen Gewinner Julian Wilson gleich zweimal in diesem Wettbewerb besiegt hatte, zeigte sich in Bestform und eröffnete das Finale mit einer 7.77, konnte dann aber keine zweite Welle mehr finden, um Alejo Muniz zu besiegen.

VANS US OPEN OF SURFING MEN RESULTS:
1 – Alejo Muniz (BRA) 16.23
2 – Kolohe Andino (USA) 14.54

SEMI – FINALS
SF 1: Kolohe Andino (USA) 14.00 def. Bede Durbidge (AUS) 11.76
SF 2: Alejo Muniz (BRA) 14.00 def. Matt Banting (AUS) 11.50

QUARTER – FINALS
QF 1: Kolohe Andino (USA) 14.66 def. Adriano de Souza (BRA) 13.27
QF 2: Bede Durbidge (AUS) 10.50 def. Michel Bourez (PYF) 10.43
QF 3: Matt Banting (AUS) 10.70 def. Jordy Smith (ZAF) 9.30
QF 4: Alejo Muniz (BRA) 13.64 def. Nat Young (USA) 5.83

Die VANS US OPEN OF SURFING ist der 6. der 8. Wettbewerbe der World Championship Tour der Frauen und spielt sowohl bei Entscheidung der diesjährigen Weltmeisterin eine entscheidende Rolle.

Carrissa Moore, die aus Hawaii stammt, ging mit einer 8.17 und 7.83 früh in Führung, was ihre Gegnerin Courtney Conloge nicht mehr aufholen konnte.

„Es ist eine solche Ehre diese Veranstaltung vor so einem großen Publikum zu gewinnen. Ich fühle mich fantastisch!“ sagte die 2011 Weltmeisterin, die dieses Jahr auf einen weiteren Weltmeistertitel hoffen kann. Dieser Sieg setzt sie auf Platz 1 der Weltrangliste vor Tyler Wright, die im Halbfinale gegen Courtney Conloge ausgeschieden war.

„Ich fühlt sich gut an zweite geworden zu sein und ich freue mich schon auf Europa“ sagte Conloge. „Hossegor wird spannend, um so mehr freut es mich, dass ich hier ein so gutes Ergebnis bekommen habe“.

VANS US OPEN OF SURFING WOMEN RESULTS:
1 – Carissa Moore (HAW) 16.00
2 – Courtney Conlogue (USA) 15.27

SEMIFINALS:
SF 1: Courtney Conlogue (USA) 16.07 def. Tyler Wright (AUS) 11.33
SF 2: Carissa Moore (HAW) 14.70 def. Pauline Ado (FRA) 10.23

Herzlichen Glückwunsch auch an Conner Coffin und Bianca Buitendag, die Gewinner der Vans US Open Junior Pro.

Conner_Coffin_6_C.Lallande_lo
Conner Coffin erzielte im Finale eine Gesamtpunktzahl von 15.77 und holte sich den zweiten Sieg in Folge bei den US OPEN OF SURFING.

Bianca_Buitendag_5_C.Lallande_lo
Bianca Buitendag erzielte im Finale eine 18.10 und gab ihren Gegner keine Chance.

Zur Bilder-Gallerie geht es hier.

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.