Michel Bourez gewinnt die Billabong Pipe Masters

pipemasters1

© WSL / Poullenot

Michel Bourez (PYF) hat die Billabong Pipe Masters in Memory of Andy Irons, der letzte Stop der 2016 Samsung Galaxy World Surf League (WSL) Championship Tour (CT), gewonnen. Er besiegte im Finale Kanoa Igarashi (USA). Dieser Sieg ist das beste Ergebnis der Saison für Bourez und es ist das 2.mal dieses Jahr, dass der Tahitian ein Finale bestritten hat. Dies ist der 3. Sieg der Championship Tour seiner Karriere und bringt im 10,000 Punkte auf Platz 6 der Weltrangliste.

Michel Bourez, der zuvor Kolohe Andino (USA), John John Florence (HAW) und Filipe Toledo (BRA) besiegte, bevor er auf Igarashi im Finale traf, kann nun einen Pipeline Sieg zu seinen Siegen in Haleiwa und Sunset zählen. Nur Derek Ho und Andy Irons haben es bisher geschaft in allen 3 Juwelen der VANS Triple Crown of Surfing zu siegen.

Filipe Toledo (BRA), der die einzige Perfekte 10 des Events bekam, wurde ub der 5. Runde von Michel besiegt.

Billabong Pipe Masters Final Results:
1: Michel Bourez (PYF) 7.53
2: Kanoa Igarashi (USA) 6.17

SF 1: Michel Bourez (PYF) 15.37 def. Kolohe Andino (USA) 13.93
SF 2: Kanoa Igarashi (USA) 15.50 def. Kelly Slater (USA) 15.00

QF 1: Kolohe Andino (USA) 14.87 def. Jeremy Flores (FRA) 12.67
QF 2: Michel Bourez (PYF) 17.20 def. John John Florence (HAW) 14.00
QF 3: Kelly Slater (USA) 11.50 def. Josh Kerr (AUS) 10.24
QF 4: Kanoa Igarashi (USA) 18.03 def. Jordy Smith (ZAF) 15.74

Top 5 des WSL Jeep Leaderboards:
1. John John Florence (HAW) 59,850 pts
2. Jordy Smith (ZAF) 46,400 pts
3. Gabriel Medina (BRA) 45,450 pts
4. Kolohe Andino (USA) 44,150 pts
5. Matt Wilkinson (AUS) 39,500 pts

Advertisements