Tag Archives: Surfer

SURFER AWARDS Winners

surferawards
John John Florence, Carissa Moore und der Surf-Film “Let’s Be Frank” waren die Sieger der 46. SURFER Awards, die am 6. Dezember im Turtle Bay Resort an der North Shore von Oahu statt fanden. Veranstaltet von SURFER wurden an diesem abend die beliebtesten Männer und Frauen der Surf Sports, sowie die besten Videos und Leistungen von 2016 ausgezeichnet.

Der frisch gerkrönnte Weltmeister, John John Florence, landete nun zum 3. mal an der Spitze der Männer und wurde auch mit dem Award für “Best Performance” für seine Leistung in “Twelve” ausgezeichnet.

An die Spitze der Frauen wurde die dreimalige Weltmeisterin Carissa Moore gewählt, die nun auch 3 dieser Auszeichnungen ihr Eigen nennen kann. Der Preis für “Movie Of The Year” ging an “Let’s be Frank” des Big Wave Surfers aus Südafrika Frank Solomon.
Continue reading SURFER AWARDS Winners

Advertisements

Wählt die SURFER Awards 2016

untitled
Am 6. Dezember finden die alljährlichen SURFER Awards im Turtle Bay Resort and der North Shore von Oahu/Hawaii statt. Zum 46. mal werden hier die bestern Surfer in den Kategorien Best Barrel, Worst Wipeout, Heavy Water, Best Performance, Best Documentary, Best Short und Movie of the Year, sowie die Top 10 der Männer und Frauen.

Fans haben die Möglichkeit bis zum 31. Oktober die Top 10 der Männer und Frauen auf SurferAwards.com wählen und einen Trip nach Oahu zur 2016 Surfer Awards Verleihung gewinnen.

Die Surfer Awards werden am 6. Dezember ab 18 Uhr hawaiianischer Zeit live auf SurferAwards.com übertragen.

Tyler Wright und John John Florence gewinnen die Oi Rio Pro 2016

John John Florence WINNER of the 2016 Oi Rio Pro.
John John Florence Sieger der 2016 Oi Rio Pro.
Tyler Wright winner of the 2016 Oi Rio Pro.
Tyler Wright Siegerin der 2016 Oi Rio Pro.

John John Florence (HAW) hat die Oi Rio Pro, der 4. Stop der 2016 Samsung Galaxy WSL Championship Tour, gegen Rookie Jack Freestone (AUS) gewonnen. Bei den Frauen konnte Tyler Wright (AUS) sich gegen Sally Fitzgibbons (AUS) durchsetzen und wurde yur Siegerin gekührt.

Mit diesem Sieg springt Florence von Platy 13 auf 3 der WSL Jeep Leaderboard Weltrangliste. Florence hatte auf dem Weg zum Finale zuvor den amtierenden Weltmeister Adriano de Souza (BRA) und Dusty Payne (HAW) besiegt. Die ist der 3. Sieg des Hawaiianers auf der World Surfing Tour, nach seinem Sieg 2012 in Rio de Janeiro und in Frankreich 2014.

Jack Freestone, der nach einer Verletzung beim ersten Event des Jahres, der Quiksilver Pro Gold Coast, zwei Events ausgestzt hatte, besiegte auf dem Weg zum Finale 2014 WSL Champion Gabriel Medina (BRA) und Miguel Pupo (BRA). Dies war das erste Finale des jungen Australiers auf der Championship Tour und springt mit diesem Ergebnis vom Platz 37 auf 19 der Weltranliste.

Für Tyler Wright war dieser Sieg bereits der dritte der Season, nach ihren Sieg an der Gold Coast und Bells Beach. Wright ist mit diesem Ergebnis an der Spitze der Jeep Leaderboard und wird das gelbe Jersey bei den Fiji Women’s Pro tragen.

Für Fitzgibbons war dieses Finale das zweite der Season und lässt sie von Platz 6 auf 5 steigen. Die 2015 Oi Rio Pro Gewinnerin Courtney Conlogue (USA), mus nach diesem Ergebnis das gelbe Jersey und die Spitzenposition abgeben und rutscht auf Platz 2 der Weltrangliste.

Continue reading Tyler Wright und John John Florence gewinnen die Oi Rio Pro 2016

SURFER Poll 2015 Gewinner

ellis_florence_moore

John Florence und Carissa Moore waren die Gewinner der 45. SURFER Poll Awards. Im Turtle Bay Resort, an der North Shore von Oahu/Hawaii, fand der wichtigtse abend für die Surf Industrie statt. Gesponsert vom SURFER Magazine wurden an diesem abend die beliebtesten Surfer, gewählt von den Fans, Surf Videos und Perfomanzes aus 2015 ausgezeichnet.

Bei den Männern konnte John Florence seine No. 1 aus dem letztem Jahr verteidigen und dominierte zudem auch die Video Kategorie. Für seinen Film “View From a Blue Moon”, den er zusammen mit Blake Kueny produziert hatte, wurde er mit “Movie Of The Year”, “Best Performance” und “Best Maneuver” ausgezeichnet.

“Als ich anfing für Hurley zu surfen, fragten sie mich, was ich wirklich machen wollte. Und meine Antwort war: Die World Tour und einen Film,” sagte Florence. “Sie gaben mir die Freiheit in den letzten Jahren all das zu tun und überall hin zu reisen. Ich hätte das alles nicht geschafft ohne meine Freunde, meine Familie, meine Mom und meine Brüder, sie haben mich die ganze Zeit unterstützt.”

Die neu gekrönte 3 malige Weltmeisterin Carissa Moore wurde in der Kategorie der Frauen auf Platz 1 gewählt. “Das ist so cool. Ich muss mich bei so vielen Leuten für dieses unglaubliche Jahr bedanken,” sagte Moore. “Als erstes möchte ich mich bei allen Mädchen bedanken, die dieses Jahre alle unglaublich gesurft haben. Dann möchte ich meinem Vater, meinem Freund und meiner Spnsoren Familie danken. Ich liebe die Surf Gemeinde so sehr.”

Continue reading SURFER Poll 2015 Gewinner

Filipe Toledo gewinnt die Moche Ripcurl Pro Portugal

12106044_1491309074504066_1550445596_n

Filipe Toledo (BRA), 20, hat die Moche Rip Curl Pro Portugal gegen Tour Rookie Italo Ferreira (BRA), 20, gewonnen. In durchgängig 2 m hohen Wellen holte sich Toledo in Peniche/Portugal seinen 3. Sieg dieses Jahr der World Surf Championship Tour. Der 10. Stop der 2015 Samsung Galaxy World Surf League (WSL) Men’s Championship Tour (CT), die Moche Rip Curl Pro Portugal brachten Überraschungen und Enttäuschungen in dem Kampf um den Welttitel.
Continue reading Filipe Toledo gewinnt die Moche Ripcurl Pro Portugal

Surferpoll 2015 – Wählt die besten Surfer des Jahres!

surferpoll2015

Nur noch 10 Tage bis das Voting für die 45. SURFER Poll Awards endet. Auf SurferPoll.com kann jeder bis zum 31. Oktober seine Top 10 der besten männlichen und Top 5 der besten weiblichen Surfer wählen. Jeder der mit abstimmt, bekommt die Möglichkeit and der Auslosung verschiedener Preise, wie eine Martin LXK2 Gitarre, eine GoPro HERO4 Kamera oder den Hauptgewinn zwei Übernachtungen im Turtle Bay Resort.

Die diesjährigen SURFER Poll Gewinner werden am 6. Dezember bei einer Preisverleihung im Turtle Bay Resort an der North Shore auf Oahu/Hawaii bekannt gegeben. Auf SurferPoll.com wird es eine Live Web Cast ab 18 Uhr HST (Alaska-Hawaii Standard Time) für dieses Event geben. Awards werden für die besten Filme und Surf Performanzes verliehen, u.a. Best Barrel, Breakthrough Performer, Best Short und Movie of the Year.

Mick Fanning und Carissa Moore sind die Gewinner der Hurley Pro und Swatch Women’s Pro

Der drei malige World Surf League (WSL) Champion Mick Fanning (AUS) wird nach seinem Sieg gegen Adriano de Souza (BRA) im Finale der Hurley Pro in Trestles beim nächsten Event in Frankreich das 2015 WSL Jeep Leader Jersey tragen. Bei den Frauen hat sich die zwei malige WSL Women’s Champion Carissa Moore (HAW) gegen die Südafrikanerin Bianca Buitendag (ZAF) den Sieg der Swatch Women’s Pro in Trestles geholt. Sowohl Moore als auch Fanning sind nun an der Spitze der Weltrangliste.

Continue reading Mick Fanning und Carissa Moore sind die Gewinner der Hurley Pro und Swatch Women’s Pro

Jeremy Flores gewinnt die Billabong Pro Tahiti

Jeremy Flores (FRA) hat im Finale der Billabong Pro Tahiti gegen den amtierenden WSL Champion Gabriel Medina (BRA) gewonnen. Dies ist der zweite CT Sieg in Flores Karriere, nach dem Sieg der Billabong Pipe Masters in 2010. Er liegt damit auf PLatz 7 der Weltrangliste. Auf dem Weg ins Finale besiegte Flores einige der Weltbesten Surfer, u.a. C.J. Hobgood (USA), Kelly Slater (USA) und Wiggolly Dantas (BRA). Die Leistung war bemerkenswert, da Flores noch mit den Folgen einer Kopfverletzung, weswegen er bei den J-Bay Open nicht dabei war, zu kämpfen hatte und während des ganzen Events einen Helm trug.

Mit dem Ausscheiden von Owen Wright im Halbfinale bleibt der Brasilianer Adriano DeSouza weiterhin an der Spitze der Weltrangliste un behält das gelbe Trikot, wenn es im September zu den Hurley Pro nach Trestles/Kalifornien geht.

Eine weitere herausragende Leistung zeigte C.J. Hobgood, der sich Ende dieses Jahres vom Profisport verabschieden wird. Er bekam den A.I. Commitment Award, der jedes Jahr an den Surfer verliehen wird, der den meisten Einsatz zeigt.

Continue reading Jeremy Flores gewinnt die Billabong Pro Tahiti

JBay Open abgebrochen wegen Hai-Attacke

unnamed1unnamed2

Der 6. Stop der 2015 Samsung Galaxy World Surf League (WSL) Championship Tour (CT), die J-Bay Open wurden aufgrund einer Hai Attacke auf Mick Fanning während des Finale abgesagt. In den ersten Minuten des Finales zwischen Mick Fanning und Julian Wilson, wurde Mick Fanning Ziel eines Hais. Der Australier hatte jedoch riesiges Glück und ausser einer zerissenen Surfbrett Leine, keinen Schaden. Das Water Safety Team kam den zwei Surfern sofort zur Hilfe und das Final wurde abgebrochen.

Continue reading JBay Open abgebrochen wegen Hai-Attacke

John John Florence gewinnt die Quiksilver Pro France!

cacc69f0c3128c476a0922249dd6de3b
Am Sonntag Mittag wurde der neue Gewinner der Quiksilver Pro France gekührt. Nachdem am Samstag morgen nach den ersten zwei Viertelfinalen der Wettbewerb ausgesetzt wwurde, fand am Sonntag unter stürmischen Bedingen das Ende des Wettberwerbs statt.

Am Samstag hatte bereits Josh Kerr (AUS) für die erste überraschende Niederlage des Weltranglisten Ersten Gabriel Medina gesorgt. Der junge Brasilianer, der über den ganzen Wettberwerb herausragende Leistungen gezeigt hatte, konnte sich im Viertelfinale nicht gegen den Australier Josh Kerr durchsetzen.
Für Kelly Slater, die Nummer 2 der Weltrangliste, bestand nun die Möglichkeit die Spitzenposition zu übernehmen. Leider musste sich der 11-malige Weltmeister gegen den frisch gekürten Gewinner der Hurley Pro, Jordy Smith, auch im Viertelfinale geschlagen geben. Für Gabriel Medina besteht nun die Möglichkeit, nachdem auch Mick Fanning und Joel Parkinson früh ausgeschieden waren, im nächsten Event in Portugal sich den Weltmeistertitel zu sichern.
Continue reading John John Florence gewinnt die Quiksilver Pro France!