Tag Archives: Owen Wright

Julian Wilson gewinnt Billabong Tahiti Pro


Credit: © WSL / Poullenot

Julian Wilson (AUS) hat die Billabong Pro Tahiti, der 7. Stop der 2017 World Surf League (WSL) Championship Tour (CT), gewonnen. Im Finale besiegte er den 2014 Weltmeister Gabriel Medina (BRA). Dies ist der 3. Sieg auf der Championship Tour für Wilson und sein bisher bestes Ergebnis in Tahiti. Mit diesem Sieg steigt der Australier auf Platz 5 der Weltrangliste und ist nun ein ernst zu nehmender Kontrahent im Rennen um den Weltmeistertitel 2017.

Im Finale kämpften Medina und Wilson um den Sieg. Der Brasilianer ging früh in Führung mit einer Gesamtzahle von 17.87 und brachte Wilson in Bedrängnis. Jedoch konnte Wilson in den letzten Minuten mit zwei nahezu perfekten Wellen 9.23 und 9.73 kontern und sich so den Sieg sichern.

Für Medina ist dies das beste Ergebnis in dieser Saison und sitzt nun auf Platz 7 der Weltrangliste. Für Jordy Smith (ZAF), der im Halbfinale von Julian Wilson besiegt wurde, ist der 3. Platz nicht nur sein bisher bestes Ergebnis is Tahiti, sondern auch Platz 1 der Weltrangliste und somit das gelbe Trikot. Zuvor hatte Smith John John Florence im Viertelfinale besiegt und sich somit die Spitzenposition gesichert. Florence bleibt weiterhin auf Platz 2 mit 950 Punkten Abstand zu Smith.

Credit: © WSL / Cestari

John John Florence wurde zudem mit dem Andy Irons Most Committed Performance Award für seine Leistung in Tahiti ausgezeichnet. Florence bekommt diese Auszeichnung, nach 2013, nun zum zweiten mal, sie wird jedes Jahr an den Surfer vergeben der mit am meisten heraus sticht bei dem Wettbewerb. Preisträger sin u.a. Kelly Slater (2016), C.J. Hobgood (2015), Owen Wright (2014), Ricardo dos Santos (2012) und Jeremy Flores (2011).

Continue reading Julian Wilson gewinnt Billabong Tahiti Pro

Advertisements

Matt Wilkinson gewinnt die Outerknown Fiji Pro 2017


Credit: © WSL / Sloane

Matt Wilkinson (AUS) hat die Outerknown Fiji Pro, den 5. Stop der 2017 World Surf League (WSL) Championship Tour (CT), gewonnen. In einem ereignisreichen Finale besiegte Wilkinson den 2017 CT Rookie Connor O’Leary (AUS). Zuvor hatte er sich gegen Michel Bourez (PYF) und Julian Wilson (AUS) durchgestzt.

Der Australier kam nach Fiji fest entschlossen das Event in diesem Jahr zu gewinnen, nachdem er im letzten Jahr im Finale gegen Gabriel Medina verloren hatte. Dieser Sieg ist Wilkinson’s dritter Sieg auf der World Championship Tour und setzt ihn an die Spitze der Weltrangliste. Mit 26,750 Punkten liegt er auf Platz 1. dicht gefolgt von John John Florence mit 26,500 Punkten auf Platz 2. Auf Platz 3 befinden sich Jordy Smith (ZAF), Adriano de Souza (BRA) und Owen Wright (AUS) mit jeweils 26,150 Punkten. Sowohl John John Florence als auch Jordy Smith (ZAF), Adriano de Souza (BRA) und Owen Wright (AUS) waren bereits in der 3. Runde ausgeschieden, was den Weg für Matt Wilkinson frei machte sich an die Spitze der Weltrangliste zu setzen.

Continue reading Matt Wilkinson gewinnt die Outerknown Fiji Pro 2017

Tyler Wright und Adriano De Souza gewinnen die Oi Rio Pro 2017


Credit: © WSL / Smorigo

Credit: © WSL / Smorigo

Tyler Wright (AUS) hat am Sonntag, den 14. Mai die Oi Rio Women’s Pro presented by Corona gewonnen. Die amtierende Weltmeisterin konnte sich beim 4. Halt der World Surf League (WSL) Championship Tour (CT) im Finale gegen Johanne Defay (FRA) am Praia de Itaúna in Saquarema/Brasilien durchsetzen.

Wright’s Sieg ist ihr erster Sieg in 2017 und ihr 3. in Rio de Janeiro (2013, 2016, 2017), was sie zusammen mit der Australierin, Pauline Menczer zur Rekorhalterin mit 3 Siegen in diesem Event macht. Mit diesem Gewinn sitzt Wright zusammen mit Stephanie Gilmore (AUS) auf Platz 1. der Weltranliste und beide Surferinnen werden das gelbe Trikot beim nächstem Event, den Outer Known Fiji Pro, tragen.

Bei den Männern konnte sich am Mittwoch, den 17. Mai Adriano de Souza (BRA) den Sieg sichern. Bei 2 bis 2.5 Meter hohen Wellen konnte sich der Brasilianer gegen Adrian Buchan (AUS) durchsetzen. Der
2015 WSL Champion De Souza sitzt nun auf Platz 2 der Weltranliste, zusammen mit Owen Wright und Jordy Smith, die beide im Viertelfinale ausschieden. Nur 350 Punkte trennen sie von dem Weltranglisten Ersten John John Florence (HAW). De Souza’s Sieg ist sein 7. Sieg auf der Championship Tour und sein 2. Sieg in seinem Heimatland Brasilien.

Continue reading Tyler Wright und Adriano De Souza gewinnen die Oi Rio Pro 2017

Sally Fitzgibbons und John John gewinnen die Drug Aware Margaret River Pro


Credit: © WSL / Sloane

Credit: © WSL / Dunbar

Der amtierende Surf-Weltmeister John John Florence (HAW) hat die 2017 the Drug Aware Margaret River Pro gewonnen. Der 24jährige Hawaiianer konnte sich im Finale gegen den 23 jährigen Kolohe Andino im Finale durchsetzen und gewann den 2. Stop der World Champion Tour. Florence domminierte mit perfekten Bwertungen fast jedes Zusammentreffen. Dieser Erfolg ist das beste Ergebnis für Florence in Australien bei der World Surf Championship Tour und bringt ihn wieder auf Nummer 1 der Weltrangliste, nachdem Owen Wright im Viertelfinale ausgeschieden war.

Bei den Frauen konnte sich die Australiern Sally Fitzgibbons den 2017 Titel der Drug Aware Margaret River Pro sichern und steht damit punktgleich mit Stephanie Gilmore, die sie im Halbfinale besiegt hatte, an der Weltrangspitze. Sally besiegte im Finale die 2016 WSL Chammpion Tyler Wright. Dies ist der 10. Championship Sieg für Fitzgibbons.

Continue reading Sally Fitzgibbons und John John gewinnen die Drug Aware Margaret River Pro

Owen Wright und Stephanie Gilmore gewinnen die Quiksilver and Roxy Pro Gold Coast


Credit: © WSL / Cestari www.worldsurfleague.com

Owen Wright (AUS) undStephanie Gilmore (AUS) sind die Sieger der Quiksilver und Roxy Pro Gold Coast, dem ersten Stop der the World Surf League (WSL) Championship Tour (CT). An den weltbekannten Snapper Rocks brachte das Event zwei australische Gewinner hervor. Sowohl Wright als auch Gilmore stehen mit diesem Sieg an der Spitze der Weltranliste und werden beim nächsten Event, den Drug Aware Margaret River Pro, das gelbe Trikot tragen.

Für Owen Wright ist dies sein 3. World Championship Tour Sieg seiner Karriere. Im Finale besiegte er den Sieger des letzten Jahres, Matt Wilkinson (AUS). Dieser Sieg ist einer der inspirierendsten Combacks der Surfgeschichte. Nachdem Wright im Dezember 2015 kurz vor den Pipe Masters in Hawaii beim Surfen ein Schädeltrauma erlitt, musste er in 2016 die World Championship Tour aussetzen. In diesem Jahr musste er das Surfen vom Grunde auf neu erlernen und es bestand die Gefahr, dass dies das Ende seiner Surfkarriere sei. Kurz vor dem Event wurde dann bestätigt, dass Owen die Wildcard für die 2017 World Championship Tour annehmen wird. Aud seinem Weg ins Finale besiegte er Connor O’Leary und Gabriel Medina.

Die 6 malige Weltmeisterin Stephanie Gilmore (AUS) gewann zum 6. mal in ihrer Karriere die Roxy Pro. Im Finale besiegte sie die Amerikanerin, Lakey Peterson (USA).

Continue reading Owen Wright und Stephanie Gilmore gewinnen die Quiksilver and Roxy Pro Gold Coast

SURFER Poll 2015 Gewinner

ellis_florence_moore

John Florence und Carissa Moore waren die Gewinner der 45. SURFER Poll Awards. Im Turtle Bay Resort, an der North Shore von Oahu/Hawaii, fand der wichtigtse abend für die Surf Industrie statt. Gesponsert vom SURFER Magazine wurden an diesem abend die beliebtesten Surfer, gewählt von den Fans, Surf Videos und Perfomanzes aus 2015 ausgezeichnet.

Bei den Männern konnte John Florence seine No. 1 aus dem letztem Jahr verteidigen und dominierte zudem auch die Video Kategorie. Für seinen Film “View From a Blue Moon”, den er zusammen mit Blake Kueny produziert hatte, wurde er mit “Movie Of The Year”, “Best Performance” und “Best Maneuver” ausgezeichnet.

“Als ich anfing für Hurley zu surfen, fragten sie mich, was ich wirklich machen wollte. Und meine Antwort war: Die World Tour und einen Film,” sagte Florence. “Sie gaben mir die Freiheit in den letzten Jahren all das zu tun und überall hin zu reisen. Ich hätte das alles nicht geschafft ohne meine Freunde, meine Familie, meine Mom und meine Brüder, sie haben mich die ganze Zeit unterstützt.”

Die neu gekrönte 3 malige Weltmeisterin Carissa Moore wurde in der Kategorie der Frauen auf Platz 1 gewählt. “Das ist so cool. Ich muss mich bei so vielen Leuten für dieses unglaubliche Jahr bedanken,” sagte Moore. “Als erstes möchte ich mich bei allen Mädchen bedanken, die dieses Jahre alle unglaublich gesurft haben. Dann möchte ich meinem Vater, meinem Freund und meiner Spnsoren Familie danken. Ich liebe die Surf Gemeinde so sehr.”

Continue reading SURFER Poll 2015 Gewinner

Tyler Wright und Gabriel Medina Sieger der Roxy und Quiksilver Pro France

Tyler Wright and Gabriel Medina winners of the Roxy and Quiksilver Pro.
Tyler Wright und Gabriel Medina Gewinner der Roxy und Quiksilver Pro.

Der amtierende Weltmeister Gabriel Medina (BRA), 21, und Tyler Wright (AUS), 21, konnten sich siegreich behaupten und sind Gewinner der diesjährigen Quiksilver und Roxy Pro France, in klaren 1.5 – 2 Metter hohen Wellen in Culs Nus.

Der 9. Stop der 2015 Samsung Galaxy WSL Championship Tour, die Quiksilver und Roxy Pro France, hat eine Woche lang welt bestes Surfen geliefert, bei herbstlichen Bedingungen zeigte die WSL Elite High Performanz Surfen der besonderen Klasse.

Continue reading Tyler Wright und Gabriel Medina Sieger der Roxy und Quiksilver Pro France

Mick Fanning und Carissa Moore sind die Gewinner der Hurley Pro und Swatch Women’s Pro

Der drei malige World Surf League (WSL) Champion Mick Fanning (AUS) wird nach seinem Sieg gegen Adriano de Souza (BRA) im Finale der Hurley Pro in Trestles beim nächsten Event in Frankreich das 2015 WSL Jeep Leader Jersey tragen. Bei den Frauen hat sich die zwei malige WSL Women’s Champion Carissa Moore (HAW) gegen die Südafrikanerin Bianca Buitendag (ZAF) den Sieg der Swatch Women’s Pro in Trestles geholt. Sowohl Moore als auch Fanning sind nun an der Spitze der Weltrangliste.

Continue reading Mick Fanning und Carissa Moore sind die Gewinner der Hurley Pro und Swatch Women’s Pro

Jeremy Flores gewinnt die Billabong Pro Tahiti

Jeremy Flores (FRA) hat im Finale der Billabong Pro Tahiti gegen den amtierenden WSL Champion Gabriel Medina (BRA) gewonnen. Dies ist der zweite CT Sieg in Flores Karriere, nach dem Sieg der Billabong Pipe Masters in 2010. Er liegt damit auf PLatz 7 der Weltrangliste. Auf dem Weg ins Finale besiegte Flores einige der Weltbesten Surfer, u.a. C.J. Hobgood (USA), Kelly Slater (USA) und Wiggolly Dantas (BRA). Die Leistung war bemerkenswert, da Flores noch mit den Folgen einer Kopfverletzung, weswegen er bei den J-Bay Open nicht dabei war, zu kämpfen hatte und während des ganzen Events einen Helm trug.

Mit dem Ausscheiden von Owen Wright im Halbfinale bleibt der Brasilianer Adriano DeSouza weiterhin an der Spitze der Weltrangliste un behält das gelbe Trikot, wenn es im September zu den Hurley Pro nach Trestles/Kalifornien geht.

Eine weitere herausragende Leistung zeigte C.J. Hobgood, der sich Ende dieses Jahres vom Profisport verabschieden wird. Er bekam den A.I. Commitment Award, der jedes Jahr an den Surfer verliehen wird, der den meisten Einsatz zeigt.

Continue reading Jeremy Flores gewinnt die Billabong Pro Tahiti

Sally Fitzgibbons und Owen Wright gewinnen die Fiji Pro 2015

fijiPro2015

Sally Fitzgibbons und Owen Wright sind die Gewinner der Volcom Fiji Pro 2015. Fitzgibbons besiegte Bianca Buitendag (ZAF) im Finale in 3 bis 3.5 Meter hohen Wellen in Cloudbreak.
Continue reading Sally Fitzgibbons und Owen Wright gewinnen die Fiji Pro 2015